Bezahlsystem

Bezahlsystem mit Geldkarte

Sie haben drei Möglichkeiten um Speisen in der Mensa zu bezahlen.

  • Bargeld
  • Vorkasse-Guthaben
  • Geldkarte/EC-Karte

Bezahlung des Essens mit zuvor aufgeladenem GeldKarten-Guthaben

Hierfür überweisen Sie (per Einmalzahlung oder per Dauerauftrag) einen Geldbetrag auf das Girokonto Ihres Kindes. Anschließend kann die Geldkarte auch am Geldautomat der jeweiligen Bank aufgeladen werden.

Wenn Ihre Karte über die Funktion GiroGo-Funktion verfügt, kann ein "Abo-Ladeauftrag" bei ihrer Bank, kann die Karte auch automatisch am Kartenlesen in der Schulmensa aufgeladen werden. Sie müssen dann nicht zum Geldautomaten um die Karte wieder aufzuladen.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu ihrer Geldkarte an ihre Bank.

 

Bezahlung des Essens mittels zuvor aufgeladenenem "Vorkasse-Guthaben"

Diese Möglichkeit ist mit einer Handy-Prepaidkarte zu vergleichen. Hierfür benötigen Sie einen Internetzugang und die Zugangsdaten Ihres Kindes für das Bestellungssystem.

Bei dieser Möglichkeit leisten Sie bei uns eine Vorrauszahlung. Sie übertragen dabei innerhalb des Bestellsystems über den Link "aufladen" nach Bedarf Geldbeträge an uns. Das aktuelle Guthaben wird anschließend immer im "Willkommens-Fenster" als "Vorkasse-Guthaben" angezeigt. Von diesem Guthaben werden alle fälligen Beträge an der Mensakasse mit der registrierten Girokontokarte bezahlt, bis das Guthaben verbraucht ist.

Die Vorkassen-Zahlung erfolgt über Onlinebanking von einem Girokonto Ihrer Wahl. Vorraussetzung ist dass, dass Konto für Onlinebanking freigeschaltet ist und ihre Bank an dem Verfahren "GiroPay" teilnimmt.

Barzahlung

Natürlich können Ihre Kinder das Mensaessen auch wie gewohnt Bar bezahlen.

Verlust der Karte

Wenn ein Schüler eine neue Girokarte erhält, muss diese im Sekretariat einmalig für das System registriert werden. Anschließend können Sie sofort wieder am "100proSchulverpfelgungPlus" teilnehmen.

Bei Verlust der Karte kann diese im Bestellsystem gesperrt/gelöscht werden. Bitte sperren Sie die Karte auch bei ihrer Bank. Hierfür können Sie den Sperr-Notruf 116 116 (24std. am Tag, gebührenfrei) wählen.

Diskretion bei Kindern die Fördermittel aus dem Betreuungs- und Teilhabegesetzt beziehen ist für uns selbstverständlich.